Wer mutig ist, gewinnt!

7. September 2018
Wer mutig ist, gewinnt!

Um Ziele zu verwirklichen und Projekte voranzubringen, brauchen wir Mut. Mit diesen Strategien überwinden Sie Ihre Ängste und entdecken: Mutig sein bringt Erfolg und macht Freude.

Kennen Sie dieses Gefühl: Eigentlich haben Sie es im Leben und im Job schon weit gebracht, aber dort, wo Sie hinmöchten, sind Sie trotz vieler Anstrengungen immer noch nicht. Fehlt es Ihnen womöglich an der richtigen Portion Mut?

Mutig durch die Angst

Um mutig zu sein, ist es wichtig, sich mit seinen ganz persönlichen Ängsten auseinanderzusetzen. Diese können uns daran hindern, entscheidende finale und mutige Schritte zu setzen. Die Angst vor Zurückweisung, die Angst zu versagen, die Angst, nicht gut genug zu sein oder „das Falsche“ zu tun – die eigenen Blockierer sind oft vielfältig.

Dabei hilft es, zu wissen: Diese Ängste hindern Sie nicht daran, mutig zu sein! Denn Mut entsteht nur durch die Angst. Und: Mut kann sich nur verwirklichen, wenn Sie die Angst überwinden. 

Halten Sie sich an berühmte Vorbilder, die zeigen, dass man mit Mut, Beharrlichkeit und den richtigen Schritten etwas erreichen kann, von dem andere Menschen mit weniger Mut nur träumen: Walt Disney etwa wurde zu Beginn seiner Karriere von einem Zeitungsherausgeber gekündigt, weil dieser ihn als unkreativ erachtete. Mehrere Pleiten folgten, bis ihm mit seinem Filmimperium und dem Freizeitpark Disneyland der Durchbruch gelang. Basketball-Legende Michael Jordan wurde damals aus der Schulmannschaft seiner High-School ausgeschlossen, verfehlte rund 9.000 Würfe und verlor 300 Spiele. Heute sagt er: „Ich bin deshalb erfolgreich geworden, weil ich so oft versagt habe.“

Walt Disney und Michael Jordan sind nur zwei von vielen erfolgreichen Persönlichkeiten, die anfangs gescheitert sind. Ihre gemeinsame Botschaft: Nur wer mutig ist und gezielt mutige Schritte setzt, wird erfolgreich sein!

Mutig sein in 5 Schritten

1. Ziel definieren
Was genau möchten Sie erreichen? Legen Sie sich ein genaues Ziel fest und überlegen Sie die Schritte, die Sie setzen werden.

2. Bekanntschaft mit der Angst
Wovor genau haben Sie Angst? Werden Sie sich Ihrer ganz persönlichen Angst bewusst und spüren Sie diese. Nehmen Sie sich Zeit und starten Sie mit einer Entspannungsübung aus der go4health App, um Zugang zu Ihren Gefühlen zu finden. Hören Sie auf Ihre Angst und achten Sie darauf, was sie Ihnen mitteilen möchte. Überlegen Sie, ob es schon früher eine Situation gab, in der diese Angst aufgetreten ist. Wie haben Sie die Angst damals bewältigt? War diese Strategie hilfreich? Was könnten Sie jetzt anders machen?

3. Realitäts-Check
Überlegen Sie sich den Worst Case und den Best Case für alles, was eintreten kann, wenn Sie jetzt mutig sind. Sichern Sie den Worst Case mit einem Plan B ab. Seien Sie offen dafür, dass dieser Plan B womöglich sehr unkonventionell aussehen kann.

4. Vorbilder suchen
Wenn ein Mensch etwas schafft, dann schafft es ein zweiter und viele andere auch. Suchen Sie sich Vorbilder. Analysieren und studieren Sie, welche Schritte diese Menschen gesetzt haben, um an ihr Ziel zu kommen.

5. Point of no return
Setzen Sie einen entscheidenden Schritt für einen „Point of no return“, bei dem es kein Zurück mehr gibt und Sie einfach weitergehen müssen.

Und noch ein wichtiger Tipp zum Schluss: Wenn Sie mutig sind und neue Wege gehen, gehen Sie diese verantwortungsvoll und mit Leichtigkeit. Mutig sein darf Spaß machen! Denn alles, was wir mit Freude tun, geht leicht. Dann folgt auch der Erfolg!

 

Schlagwörter: , , , ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB