Mitarbeitergesundheit ist Chefsache

9. Januar 2018
Mitarbeitergesundheit ist Chefsache

Maßnahmen zur Förderung der Mitarbeitergesundheit gibt es viele. Wie wichtig jedoch auch ein wertschätzender Führungsstil ist, um Mitarbeiter und Unternehmen nachhaltig zum Erfolg zu führen, wird häufig unterschätzt.

Um ein Unternehmen nachhaltig wirtschaftlich gesund zu halten, braucht es gesunde Mitarbeiter, die sich im Unternehmen wohlfühlen. Gratis-Obst und Lauftreffs sind zwar ein passabler Anfang. Neben gesundheitsfördernden sind jedoch auch arbeitsorientierte Maßnahmen extrem wichtig und wirksam. Allen voran Wertschätzung vonseiten der Führungsetage.

Laut einer Studie des Statistischen Bundesamts leiden knapp 50 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland unter Stress. Eine erschreckende Zahl, wo die meisten Unternehmen doch bereits Betriebliches Gesundheitsmanagement in unterschiedlichen Ansätzen implementiert haben. Welch großen Einfluss Führungspersonen auf die Mitarbeitergesundheit haben, wird häufig unterschätzt.

„Starke Unternehmen haben starke Mitarbeiter – starke Mitarbeiter führen zu starken Unternehmen.“, schreibt Martin Walgenbach, Leiter des Produktmanagements der GRUNDIG AKADEMIE, dazu. Er erläutert die Wichtigkeit eines wertschätzenden Führungsstils ausführlich in diesem Artikel.

Dem stimmt auch go4health CEO Dr. Karoline Simonitsch zu: „Nachhaltig erfolgreich ist man nur mit einem starken Team im Rücken. Wertschätzung nimmt im Arbeitsalltag und als gelebtes Unternehmens- und Teamprinzip eine wesentliche Rolle ein.“

Wertschätzende Führung hat u.a. positive Effekte auf Stimmung, Unternehmensklima sowie Arbeitsengagement. Als erste Maßnahmen können Führungspersonen aktiv Gespräche mit Mitarbeitern suchen, um vorhandene Stolpersteine und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Ein gelebtes Gesundheitsmanagement ist dabei ebenso sehr hilfreich. Vielfach ist hierfür ein offensives Konfliktmanagement notwendig. Dazu bietet go4health einen kostenlosen Konfliktratgeber und Konfliktleitfaden. Diese professionellen Unterlagen unterstützen Führungspersonen und Mitarbeiter dabei, ihre Konfliktlösungskompetenz zu erhöhen. Darüber hinaus unterstützt go4health mit seiner App und dem Framework Unternehmen dabei, ihren Mitarbeitern effektive und leicht verständliche Übungen für die mentale und körperliche Gesundheit anzubieten. Diese sorgen langfristig für ein deutlich besseres Wohlbefinden im Unternehmen.

Gesundheitliche Maßnahmen gehen also Hand in Hand mit einem wertschätzenden Führungsstil. Unternehmer, die das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter aktiv fördern möchten, betrachten beide Aspekte gleichwertig. Doch auch ihr persönliches Verhalten sollten Unternehmer und Führungsverantwortliche nicht ausser Acht lassen.

„Als Führungsperson ist es essenziell, die Initiative zu ergreifen und mit gutem Beispiel voranzugehen“, so Dr. Simonitsch. „Macht die Führungskraft beispielsweise Bewegungseinheiten am Arbeitsplatz oder in der Pause, werden sich auch die Angestellten eher trauen, im Job aktiv eine Bewegungspausen einzulegen.“

Dazu empfiehlt die Expertin für digitales Gesundheitsmanagement, sich auch mal selbst an der Nase zu nehmen, und die eigene Gesundheit und das eigene Wohlbefinden in den Vordergrund zu stellen. „So tut man nicht nur sich selbst Gutes, sondern auch den Mitarbeitern und in weiterer Folge dem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.“

 

Schlagwörter: , ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB