Ganz nebenbei fit im Büro

12. Mai 2016
Ganz nebenbei fit im Büro

Besonders Führungskräfte verbringen den Großteil ihres Tages im Büro und in Meetings. Damit verbunden sind langes Sitzen, eine meist sehr einseitige Körperhaltung, wenige Pausen und stundenlange, hoch konzentrierte Arbeit. All das schadet dem Körper. Mit einfachen Übungen gelingt es „ganz nebenbei fit“ zu werden und auch im Büro den Bewegungsapparat zu entlasten und dabei dem Körper Gutes zu tun.

Nacken lockern

Um die Nackenmuskulatur zu lockern, sollten Sie sich zwischendurch eine kurze Nackenmassage gönnen. Beugen Sie den Kopf nach vorne und fahren Sie dabei in sanften Kreisbewegungen mit Ihrem linken und rechten Zeige- und Mittelfinger den Nacken entlang. Wiederholen Sie diesen Vorgang ca. zehn Mal – das tut gut und entspannt den Nacken.

Regelmäßig dehnen

Fast 40 Prozent aller Österreicher leiden an Rückenschmerzen. Wenn beanspruchte Muskelpartien regelmäßig gedehnt werden, wird Verspannungen und Schmerzen vorgebeugt. Um die Rückenmuskulatur zu dehnen und zu entspannen, verschränken Sie Ihre Arme vor der Brust und drehen den Oberkörper langsam so weit es geht nach links. Halten Sie diese Position für einige Sekunden und drehen Sie sich anschließend auf die andere Seite. Wiederholen Sie diese Übung zehn Mal.

Arme und Schultern lockern

Um Arme und Schultern zu lockern, machen Sie mindestens 15 Wiederholungen der folgenden Übung: Suchen Sie sich eine angenehme Position und setzen oder stellen Sie sich aufrecht hin. Strecken Sie nun beide Arme in die Höhe und strecken abwechselnd den linken und rechten Arm kräftig nach oben. Machen Sie dabei mit dem jeweiligen Arm eine Greifbewegung, als wollten Sie einen Apfel pflücken oder nach den Sternen greifen.

Die Beine fit halten

Auch unsere Beine leiden unter zu langem Sitzen. Stehen Sie regelmäßig auf und gehen Sie ein paar Minuten durchs Büro. Kurze Besprechungen können auch sehr effektiv im Stehen abgehalten werden! Strecken Sie aber auch mehrmals am Tag unter dem Tisch ganz einfach die Beine aus und halten Sie diese dabei so lange wie möglich in der Luft. Eine weitere Möglichkeit: Stehen Sie auf, halten sich an der Lehne eines stabilen Stuhls fest und verlagern Ihr Gewicht ein paar Mal von den Fersen auf die Zehenspitzen und umgekehrt. Sie sehen, bereits mit relativ einfachen Mitteln gelingt es, einen langen Meetings- und Arbeitstag „ganz nebenbei fit“ zu gestalten.

Gerade für Führungskräfte gilt: Nur wer fit ist, bringt optimale Ergebnisse!

 

Schlagwörter: , , , , , ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren