Gesunder Arbeitsplatz für jedes Alter

27. April 2016
Gesunder Arbeitsplatz für jedes Alter

Die EU startete Mitte April ihre Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ und macht damit auf ein wichtiges Thema aufmerksam, denn im Jahr 2030 werden bereits 30 Prozent aller Berufstätigen zwischen 55 und 65 Jahre alt sein.

Demographischer Wandel

Unser Arbeitsleben und unsere Gesellschaft verändern sich, das Renteneintrittsalter steigt und damit die Dauer der gesamten Arbeitszeit. Eine alternde Belegschaft bietet nicht nur Herausforderungen sondern auch viel Potenzial. Neben dem Risiko steigender Krankenstände bieten erfahrene Arbeitskräfte jedoch sehr viel Know-How. Es ist daher immens wichtig, aktiv für die langfristige Gesundheit der älteren Belegschaft tätig zu werden. Ein sicheres und vor allem gesundes Arbeitsumfeld steigert das Potenzial und das Engagement und ist zudem essentiell für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen.

Daher bedarf es Konzepte zur Erhaltung der Gesundheit der gesamten Belegschaft – nicht nur der Führungskräfte. Ein gesundes Arbeitsumfeld un gesunde Arbeitsabläufe tun der gesamten Belegschaft gut. Doch egal ob jung oder alt, alle sind auch gefragt an ihrer nachhaltigen Gesundheit persönlich mitzuarbeiten. Führungskräfte und Unternehmensleitung sind gefordert mit positivem Beispiel voranzugehen. Das Thema „Alterung und Erwerbsgesellschaft“ und die damit verbundenen Herausforderungen sind relevant und zukunftsentscheidend!

Arbeiten für das Wohlbefinden

Es gilt als erwiesen, dass Arbeit gut für die körperliche und geistige Gesundheit ist, wenn die Arbeitsbedingungen stimmen. Eine Meinungsumfrage der European Agency for Safety and Health at Work hat wie erwartet ergeben, dass sich ein gesunder und optimal ausgestatteter Arbeitsplatz positiv auf die Gesundheit und das Erwerbsleben auswirkt. Nicht nur Arbeitnehmern bringt eine Gesundheitsförderung folglich zahlreiche Vorteile. Auch für Arbeitgeber rechnet sich ein aktives Gesundheitsmanagement!

Präventiv fit bleiben

Führungskräfte und Unternehmensleitung sollten daher nicht nur an die Verhütung von Arbeitsunfällen, gesundheitlichen Problemen und Berufskrankheiten als Prävention denken. Vielmehr sollten sie einen Schritt weiter gehen, schon früh an später denken und auf betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für alle setzen. Die jungen Arbeitnehmer von heute sind die älteren Arbeitnehmer von morgen. Grundlegend ist die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, BGM und gesunde Führung, vor allem hinsichtlich der Anforderungen und individuellen Ressourcen älterer Angestellter. Die Vorteile eines gesunden Arbeitsplatzes und aktivem BGM sind überzeugend:

  • Das Team ist gesund, produktiv und motiviert
  • Das Unternehmen ist wettbewerbsfähig und innovativ
  • Geringere Fehlzeiten und Krankenstände haben Kostensenkungen zur Folge
  • Mitarbeiter aller Altersstufen können ihr Potenzial voll ausschöpfen
  • Das Wohlbefinden am Arbeitsplatz steigt

Kurz gesagt: Produktivität und Kosteneffizienz im Unternehmen steigen.
Als Anbieter einer innovativen BGM-Komplettlösung unterstützt go4health Unternehmen und Mitarbeiter aller Altersgruppen auf dem Weg zu einem ausgeglichenem und gesundem (Arbeits-) Leben.

 

Schlagwörter: , , ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren