Ein Bürotag mit go4health

25. Januar 2018
Ein Bürotag mit go4health

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus? Eine Studie von karriere.at, bene und dem WIFI Österreich hat 2.150 Arbeitnehmer zwischen 20 und 65 Jahren über ihren Arbeitsalltag befragt. Wie wird gearbeitet? Worüber muss man sich ärgern? Wie sieht der typisch österreichische Feierabend aus? Wir haben die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie zusammengefasst und praktische Tipps für einen angenehmen Arbeitstag zusammengestellt.

Arbeitsbeginn

Die meisten Österreicher legen ihren Arbeitsweg mit dem Auto zurück, um den Arbeitstag um 07:40 Uhr zu beginnen. Die ersten Handlungen im Büro: Computer hochfahren, E-Mails lesen, Kaffee trinken und mit den Kollegen plaudern.

go4health Tipp: Um bereits vor Arbeitsbeginn frisch und munter in den Tag zu starten, hilft eine Morgenroutine besonders gut. Leichte und aktivierende Bewegung in der Früh regen Körper und Geist an. Probieren Sie es doch mal aus! Wir von go4health lieben unsere mit „Schwung in den Tag“ Übungen.

Ärger mit den Kollegen

Gerade in einem Großraumbüro, das sich ein Großteil der Befragten mit bis zu zehn Arbeitskameraden teilt, kommt man um gelegentliche Konflikte nicht herum. Etwa 32 % ärgern sich über ihre Kollegen, 16 % über ihre Chefs und rund 13 % über Kunden.

go4health Tipp: Es gibt zahlreiche Tipps gegen Stress, um Belastungen und Ärger zu reduzieren. Eine vertiefende Hilfe liefert der go4health Anti-Stress Ratgeber. Mit dessen Hilfe gelingt es, auch in anhaltend stressigen Zeiten ruhig und ausgeglichen zu bleiben.

Pausen

Rund 70 % der Befragten nehmen ihre Mittagspause in Anspruch – durchschnittlich 36 Minuten lang. Weitere zwei kurze Pausen werden fürs Kaffeetrinken eingelegt. Optimal!

Der go4health Tipp: Pausen sind wichtig für die Konzentration und Produktivität. Mehrere kurze Pausen sind effektiver als eine lange. Versuchen Sie in die nächste Kaffeepause eine Achtsamkeitsübung einzubauen! Nehmen Sie damit eine bewusste Auszeit vom Alltag und genießen Sie ihren Kaffee mit allen Sinnen – wie schmeckt er, wie riecht er, wie fühlt sich die warme Tasse in den Händen an?

Endlich Feierabend

Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer verlassen bereits um 16:30 Uhr das Büro in Richtung Heimweg – ein Großteil davon, nämlich über 80 %, mit dem Gefühl etwas Sinnvolles geleistet zu haben. Rund 25 % arbeiten jedoch auch nach Feierabend noch weiter und können insgesamt eher schlecht abschalten.

Der go4health Tipp: Bereiten Sie sich bereits fünf Minuten vor Arbeitsende auf den Feierabend vor. Legen Sie sich ein geeignetes, persönliches Feierabendritual zu, um nach der Arbeit auch wirklich abzuschalten.

 

Schlagwörter: , ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren