So macht Arbeit auch mit Diabetes mellitus Spaß

Sind Sie selbst von Diabetes mellitus betroffen? Wir haben 5 Tipps, die Ihnen helfen, Diabetes mellitus problemlos in die Arbeitswelt zu integrieren.

Info: Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, welche unter anderem zu erhöhten Blutzuckerwerten führt. Diabetes mellitus entsteht, wenn der Körper entweder nicht ausreichend Insulin produziert oder das produzierte Insulin nicht wirksam arbeiten kann.

Diabetes mellitus im Berufsleben

Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie bedeutend Arbeit für die Lebensqualität eines Menschen ist. Arbeit hat eine Auswirkung auf Selbstbestimmung, Selbstbewusstsein, Einkommen und gesellschaftliche Teilhabe. Wenn Krankheit oder Unfall zu einer dauerhaften Einschränkung führen, kann die Beteiligung am Arbeitsleben gefährdet sein. Bei Diabetes mellitus muss das Berufsleben nicht umgekrempelt oder eingeschränkt werden – dank einer gut strukturierten Diabetestherapie sind Diabetesbetroffene genauso leistungsfähig wie ihre Arbeitskollegen und können grundsätzlich fast alle Tätigkeiten ausüben.

Gut zu wissen: Trotzdem gibt es einige Berufe, die Diabetesbetroffene nicht ganz so einfach ausüben können. Dazu gehören Tätigkeiten, bei denen man sich selbst oder andere Personen im Falle einer Unterzuckerung gefährdet.

Folgende 5 Tipps erleichtern Ihnen den Umgang mit Diabetes mellitus im Berufsleben:

Gehen Sie „offen“ mit Diabetes mellitus um

Ein normaler, offener Umgang mit Diabetes mellitus ist wichtig. Es ist empfehlenswert, den Diabetes mellitus nicht in den Mittelpunkt zu stellen, aber auch nicht zu verstecken.

Informieren Sie Ihre Arbeitskollegen bzw. Arbeitgeber

Viele Menschen leben und arbeiten mit Diabetes mellitus, ohne dass dies jemals von Kollegen, Arbeitgebern sowie anderen Mitmenschen bemerkt wird. Den Diabetes mellitus zu verstecken, ist jedoch nicht sinnvoll. Es kann sogar nützlich sein, wenn ein Arbeitskollege speziell informiert wird. Falls es trotz Blutzuckermessungen zur Unterzuckerung kommen sollte, weiß dieser, wie er reagieren muss.

Nutzen Sie Ihren Diabetes mellitus-Bonus

Es gibt einige Berufsfelder, bei denen Diabetesbetroffene sogar einen Pluspunkt haben können, beispielsweise im Bereich Ernährung. Durch ihre Diabetestherapie haben sie oft ein Gespür für gesundheitliche Aspekte, können mit medizinischen Geräten umgehen und verfügen über ein breiteres Wissen rund um die Themen Diabetes mellitus und Ernährung. Diese Fähigkeiten können bei einer Bewerbung als Bonus herangezogen werden.
Regelmäßige Pausen sind wichtig bei Diabetes mellitus.

Machen Sie regelmäßig (Bewegungs-)Pausen

Blutzuckermessungen sind das A und O bei Menschen mit Diabetes mellitus. Deshalb ist es wichtig, den Blutzucker auch im Berufsalltag immer wieder zu kontrollieren. Unsere go4health App unterstützt Sie, um fit und gesund am Arbeitsplatz zu bleiben – auch mit Diabetes mellitus – durch ein maßgeschneidertes Kurz-Workout für jedes Fitness-Level.

Bereiten Sie kleine Zwischenmahlzeiten vor

Stresshormone können den Blutzucker stark beeinflussen. Es ist daher ratsam, kleine Snacks für einen Energieschub zwischendurch vorzubereiten.
Tipp
Probieren Sie unser go4health Rezept für Energiekugeln. Sie sind einfach zuzubereiten und geben Ihnen wieder die nötige Kraft für Ihre Leistungsfähigkeit.
Die go4health Energiekugeln eignen sich als Zwischenmahlzeit bei Diabetes mellitus.

Unser Fazit

Ein Leben mit Diabetes mellitus schränkt keineswegs ein, sondern kann zu schönen Berufserlebnissen führen. So macht Arbeit auch mit Diabetes mellitus Spaß!

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB