Mit gestärktem Rücken in den Tag

Gehören auch Sie zu den Menschen, die den Großteil ihrer Arbeit am Schreitisch sitzend verrichten? Dann empfehlen wir, diese beiden Yogaübungen für einen gesunden Rücken in Ihre Morgenroutine aufzunehmen.

Diese Dehnübungen für den Rücken können Sie ganz einfach nach dem Aufstehen oder sogar noch im Bett durchführen. So mobilisieren Sie Ihren Rücken, um gestärkt in den Tag zu starten.

Die Position des Kindes

Dehnen Sie Ihren Rücken in der Stellung des Kindes.

Ausführung: Knien Sie sich nieder, ihre großen Zehen berühren sich, die Knie sind ungefähr hüftbreit auseinander. Senken Sie Ihr Gesäß bis die Oberschenkel Ihre Waden berühren. Wandern Sie langsam mit gestreckten Armen nach vorne. Legen Sie die Stirn auf dem Boden ab. Atmen Sie mehrmals tief ein und aus und lassen Sie alles los. Wenn es sich gut anfühlt, können Sie Ihre Arme auch neben den Beinen nach hinten strecken.

Bleiben Sie für 5 Atemzüge in dieser Position.

Effekt: In dieser Position werden alle Rückenmuskeln gedehnt und Verspannungen gelöst. Ihr Körper wird lockerer, innerliche Blockaden lösen sich. Auch für den Hals- und Nackenbereich ist die Position des Kindes ideal. Da die langen Rückenmuskeln und Lendenmuskeln beansprucht und gedehnt werden, spüren Sie die Entspannung direkt während der Übung.

Achtung: Sollten Sie Knieprobleme haben, gehen Sie nur so weit nach vorne, dass es sich noch gut und vor allem schmerzfrei anfühlt.

Katze und Kuh

Die Katze ist eine tolle Dehnübungen für Ihren Rücken.

Ausführung: Begeben Sie sich in den Vierfüßerstand, Ihre Hände sind unter den Schultern und Ihre Knie unter der Hüfte positioniert. Atmen Sie aus, spannen Sie Ihre Bauchmuskeln an und runden Sie den Rücken so stark es geht. Ihr Blick wandert dabei in Richtung Nabel. Dann atmen Sie ein. In der Einatmung strecken Sie den Rücken durch, bis ein kräftiges Hohlkreuz entsteht. Der Bauch bleibt dabei fest angespannt. Ihr Blick geht Richtung Decke.

Wiederholen Sie diese Übung 5 Mal.

Effekt: Eine Herausforderung für die geraden Bauchmuskeln und eine tolle Streckposition für die Wirbelsäule.

Unser Fazit

Kleine Veränderungen können viel bewirken. Nehmen Sie sich ab nun täglich diese 2 Minuten Zeit für Ihre Dehnübungen – Ihr Rücken und Ihr gesamter Körper werden es Ihnen danken!

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB