Geben Sie dem Montagsblues keine Chance

Sie sorgen sich am Sonntag bereits wegen Montag? Sie sind nicht alleine: Den „Wochenend-Jetlag“ gibt es wirklich! Mit diesen Tipps starten Sie motiviert in die Woche.

Ein voller Terminkalender, Ziele, die dringend erfüllt werden müssen und jede Menge Stress: All das kann eine Reihe unangenehmer Gefühle auslösen – und die drücken oft schon am Wochenende die Stimmung.

Fakt ist außerdem: Dem Körper fällt es oft schwer, sich in kurzer Zeit von Hochbetrieb auf Entspannung umzustellen – und wieder zurück. Bedenken Sie: Nicht nur die Alltagsabläufe sind am Wochenende anders, sondern auch der Tagesrhythmus. Die Folge: Am Montagmorgen kommen viele schwerer in die Gänge und sind auch im Job müde und unkonzentriert.

Mit diesen Tipps fällt es Ihnen leicht, motiviert und entspannt in die Woche zu starten:

Schaffen Sie sich Auszeiten:

Gerade in der Management-Ebene ist es üblich, auch am Wochenende Mails zu beantworten und erreichbar zu sein. Lässt sich das nicht vermeiden, sollte trotzdem bewusst auf Auszeiten geachtet werden: Schalten Sie Ihr Handy und Ihren Laptop zu festgelegten Zeiten aus und vermeiden Sie es, direkt vor dem Schlafengehen Mails zu beantworten – so kann der Körper Energie für die kommende Woche tanken.

Sammeln Sie sich:

Stellen Sie sich den Wecker am Montagmorgen etwas früher. So können Sie sich ohne Stress auf die aktuelle Woche vorbereiten und eventuell unerledigte Dinge aus der Vorwoche aufarbeiten.

Planen Sie Ihre Woche bereits am Freitag:

Ordnen Sie Ihre To-dos für die kommende Woche nach Dringlichkeit. Teilen Sie Abgaben und Projekte auf die Arbeitswoche auf. Unbedingt Puffer für Unvorhergesehenes einplanen! Das ermöglicht Ihnen, entspannter in den Montag zu starten.

Ändern Sie bewusst Ihre Gedanken:

Ändern Sie die Art, wie Sie über die nahende Arbeitswoche und Ihre Aufgaben denken. Blockieren Sie negative Gedanken dazu. Hirnforscher wissen, dass gute Gedanken über die Zeit gute Gefühle bringen – und wir so Situationen anders wahrnehmen und erleben.

Sorgen Sie verstärkt für gute Gefühle:

Führen Sie auch während der Arbeitswoche bewusst immer wieder Momente herbei, die Ihnen gute Gefühle bereiten. Begrüßen Sie Ihr Team ab Montag einfach noch herzlicher, gehen Sie mit einem Mitarbeiter oder einem Führungskollegen zum Lunch, plaudern Sie mit Ihrem Team, wie das Wochenende war.

Tipp
Planen Sie besonders montags gemeinsame Bewegungspausen – zum Beispiel mit der go4health App – ein. Das lockert die Stimmung und steigert die Montagsmotivation.

Wertschätzen Sie sich selbst:

Besonders wichtig: Wertschätzen Sie sich selbst für alles, was Sie leisten. Jeden Tag! Machen Sie sich Ihre Fortschritte bewusst, führen Sie sich vor Augen, welche Erfolge Sie ständig erzielen. Das gibt Kraft und macht stolz. Zu Recht!

Belohnung am Wochenende:

Wenn zu Feierabend und am Wochenende Zeit dafür ist: Belohnen Sie sich für alles! Bewusst. Gehen Sie raus, legen Sie einen Wellness-Tag ein, unternehmen Sie etwas mit Freunden oder der Familie – oder genießen Sie die Ruhe allein. Und dann darf auch gerne bald wieder Montag sein!

Unser Fazit

Der Montagsblues ist weit verbreitet. Mit den richtigen Handlungs- und Gedankenmustern machen das Wochenende und die Arbeitswoche bald wieder Freude.

Veröffentlicht in: 

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB