Alleine sein: Das beste Mittel gegen Erschöpfung

Fühlen Sie sich durch den Alltagsstress ausgelaugt und erschöpft? Alleine sein hilft, Kraft zu tanken und die Batterien wieder aufzuladen. Die 10 besten Tipps dafür, erfahren Sie hier.

Warum ist Alleine sein wichtig?

Ihr Business-Alltag kennt kaum Ruhe? Ein Termin jagt den nächsten, Deadlines müssen eingehalten und Projekte abgeschlossen werden. Dabei bleibt kaum Zeit, sich um sich selbst zu kümmern. Denn oft stehen nach Feierabend auch noch private Verpflichtungen auf dem Programm. In dieser Hektik verlieren wir leicht das Gefühl für unsere eigenen Bedürfnisse.

Alleine sein hilft, die Gedanken zu ordnen und wieder klar zu sehen. Es gibt uns die Möglichkeit, zur Regeneration und neue Kraft zu tanken.

In 10 Schritten alleine sein – mit gutem Gefühl!

Alleine zu sein bedeutet nicht automatisch einsam zu sein! Wer sich genügend Zeit für sich selbst nimmt, kann trotz der vielen Ablenkungen des Alltags die Beziehung zu sich selbst stärken. Das wiederum bildet die Basis für alle anderen Beziehungen – privat und im Berufsleben.

Mit diesen Tipps können Sie Alleine sein lernen:

Keine Angst vor dem Alleine sein haben

Verbinden Sie Alleine sein mit schlechten Gefühlen wie zum Beispiel Angst oder Einsamkeit? Hinterfragen Sie, ob diese Gefühle berechtigt sind. Alleine sein bedeutet nicht, sich einsam fühlen zu müssen.

Bewusst alleine sein

Entscheiden Sie sich in bestimmten Momenten bewusst dafür, alleine zu sein. Damit stärken Sie nicht nur positive Gefühle, sondern auch Ihr Selbstbewusstsein.

Soziale Kontakte aktiv leben

Pflegen Sie Ihre Kontakte, um sich dann auf eigenen Wunsch hin eine Auszeit für das Alleine sein zu nehmen. Ziel ist, sowohl Gesellschaft als auch Rückzug angemessen und ausgeglichen in den Alltag zu integrieren.

Innenschau

Während Ihrer kleinen Auszeit können Sie sich selbst besser kennenlernen. Nehmen Sie sich die Zeit und setzen Sie sich in Ruhe mit der Frage auseinander: „Was brauche ich wirklich?“
Tipp
Probieren Sie die Entspannungsübungen aus der go4health-App, um ganz abzuschalten.

Handy ausschalten

Schalten Sie während Ihrer Auszeit das Smartphone aus oder auf Flugmodus. Auch digitales Fasten steigert das Wohlbefinden!

Kleine Momente schätzen

Richten Sie den Fokus darauf, Freude an den kleinen Dingen finden. Zum Beispiel daran, am Wochenende einfach mal in Ruhe ein Buch zu lesen.

Nahrung für Körper und Seele

Hören Sie auf Ihren Körper und wonach er verlangt: Kochen Sie etwas Gesundes und verwöhnen Sie sich damit. Ihr Körper und Ihre Seele haben es sich verdient!

Alleine verreisen

Wie wäre es mit einer Reise ganz alleine? Ein Ortswechsel bringt neue Anregungen und Perspektiven und erweitert den Horizont.

Aktivität und Ruhe

Eine gute Mischung aus Aktivität und Ruhe ist der beste Ausgleich in hektischen Zeiten. Tun Sie das, worauf Sie Lust haben – Sie müssen dabei auf niemanden Rücksicht nehmen.

Kraftquelle Natur

Ein Spaziergang im Freien tut gut! Studien haben ergeben, dass schon fünf Minuten im Wald die Stimmung nachweislich verbessern. Wer in Kontakt mit der Natur ist, findet auch den Kontakt zu sich selbst schneller wieder.

Unser Fazit

Öfter mal alleine zu sein stärkt die Beziehung zu sich selbst und bringt Klarheit und neue Energie. So können Sie gute Entscheidungen treffen!

Veröffentlicht in: ,

Stichworte: , ,

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB