Achtsamkeit bringt mehr Gelassenheit

Haben Sie manchmal das Gefühl, sich „zwei- oder drei­teilen“ zu müssen? Damit sind Sie nicht alleine! Gelassen­heit ist das Schlüssel­wort und die lässt sich mit dem go4health Achtsamkeits­training dauerhaft stärken.

Es gibt diese Tage – manchmal sind es Wochen oder Monate – in denen kein Projekt fertig zu werden scheint. Aufgaben werden vermeintlich immer mehr statt weniger. Tatsache ist: Intensiver und anhaltender Stress macht sich im Körper bemerkbar. Die Sitzhaltung wird einseitig und angespannt. Die Muskeln verkrampfen und oft kommen dann noch Nackenschmerzen hinzu. Der Hormonhaushalt spielt bei Dauer-Stress verrückt: Phasen des Heißhungers und der Appetitlosigkeit häufen sich, das Einschlafen fällt schwer, man fühlt sich insgesamt ständig unruhig und unwohl.

Achtsamkeitstraining: Innerlich ausgeglichen und mental fit

Achtsamkeitstraining bietet schnelle Hilfe, um in den Moment zurück zu kommen. Das beste daran: Wer die Übungen regelmäßig ausführt, kann auch in turbulenten Zeiten dauerhaft entspannt sein. Auch das Gefühl, sich durch Multitasking zwei- oder dreiteilen zu müssen, wird durch Achtsamkeitstraining verschwinden. Neugierig? Dann los: Gemeinsam mit Psychologen haben wir von go4health ein Achtsamkeitstraining entwickelt, in denen Sie Ihre Aufmerksamkeit bewusst auf Gedanken und Empfindungen richten, ohne sie zu bewerten.

Die go4health App bietet ein Übungs-Package für Ihr Achtsamkeitstraining an.

So funktioniert das Achtsamkeitstraining:

Die Essenz des Achtsamkeitstrainings ist, sich eine kurze Auszeit aus dem Geschehen zu nehmen:

  • Richten Sie den Fokus auf das Hier und Jetzt.
  • Versuchen Sie, Ihren Körper zu spüren: Fühlen Sie Schmerzen? Kreisen Ihre Gedanken? Sind Ihre Schultern angespannt?
  • Bewerten Sie nicht. Nehmen Sie die Empfindungen nur wahr.
  • Tipp: Selbstmitgefühl hilft dabei, Ihren Körper, Ihre Gefühle und Ihre Umwelt viel genauer zu spüren.

Achtsamkeitstraining im Alltag

  • Achtsamkeit können Sie auch im Alltag praktizieren – ob beim Warten an der Bushaltestelle oder in der Schlange an der Supermarktkasse. Wenden Sie dabei folgende Übung an:
  • Versuchen Sie beim Achtsamkeitstraining, Ihre Wahrnehmung ganz „eng“ zu halten.
  • Wie fühlen sich Ihre Füße an, wie Ihre Beine? Sind Sie angespannt? Sie können Ihre Aufmerksamkeit auch auf ein bestimmtes Geräusch in der Umgebung richten.
  • Stellen Sie anschließend Ihre Wahrnehmung auf „weit“: Beobachten Sie beim Achtsamkeitstraining den Klangteppich, der Sie umgibt. Nehmen Sie wahr, wie alles um Sie herum in Bewegung ist. Nehmen Sie vorbeigehende Menschen und fahrende Autos bewusst wahr.
  • Wenden Sie das Prinzip der „engen“ und „weiten“ Wahrnehmung auch einmal an, wenn Sie in der Natur oder in einem Park sind. Vielleicht fällt es Ihnen in dieser Umgebung leichter, gelassener zu werden. Probieren Sie es! Bedenken Sie: Übung macht den Entspannungs-Meister! Also wiederholen Sie das Achtsamkeitstraining möglichst oft.

In der go4health App finden Sie und Ihre Mitarbeiter ein umfassendes Programm für Achtsamkeitstraining.

kontakt@go-4-health.com

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Teilen Sie ihn!


Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB