5 Tipps für das Management von Remote Teams

28. Februar 2018
5 Tipps für das Management von Remote Teams

Bei der Zusammenarbeit internationaler Teams sind einige wichtige Ansätze zu beachten, um die Potenziale der Mitarbeiter effektiv zu bündeln und gleichzeitig die Ergebnisse für die Organisation im Auge zu behalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Team auch über größere Entfernungen zusammenhalten und fördern.

Ihre Mitarbeiter verteilen sich auf mehrere Länder oder sogar unterschiedliche Kontinente? Dann fällt die Koordination und Zusammenarbeit manchmal schwer. So wichtig regelmäßige Face-to-face-Meetings auch sind: Im digitalen Zeitalter sind wir aufgrund technologischer Fortschritte kaum mehr örtlich gebunden. Wenn Sie folgende Ansätze beherzigen, managen Sie Remote Teams mit links und stärken gleichzeitig den Teamgedanken Ihrer Mitarbeiter.

  1. Setzen Sie auf Selbstmanagement und Vertrauen
    Teams, die auf unterschiedliche Standorte verteilt sind, brauchen Mitarbeiter, die sich selbst managen können und Vorgesetzte die ihnen vertrauen. Setzten Sie auf Resultate statt Anwesenheitskontrollen. Noch wichtiger wird dies, wenn die Standorte in verschiedenen Zeitzonen liegen.
  2. Achten Sie auf geeignete Kommunikationstools
    Kommunikationstools machen es überhaupt erst möglich, Teams an unterschiedlichen Standorten zu managen. Je nach Kommunikationsanlass eignen sich manche Tools besser als andere. Während Chat-Systeme wie Slack vorwiegend dem Mitarbeiteraustausch dienen, eignen sich klassische E-Mails nach wie vor für wichtige Informationen. Bei komplexeren Problemstellungen macht es hingegen Sinn, diese per Telefon oder Videocall zu klären. Auch die Softwaretools Trello, Google Docs oder TeamViewer erleichtern die Kommunikation über die Distanz deutlich. Mit dem TeamViewer können Sie beispielsweise auf den Screen eines Kollegen zugreifen, während Sie mit Trello ganz einfach gemeinsame Arbeitslisten erstellen.
  3. Etablieren Sie eine Meetingkultur
    Gerade wenn ein Team über mehrere Länder verteilt ist, ist es wichtig, regelmäßige Meetings zu initiieren. Außerdem sollte es stets klare Vereinbarungen darüber geben, wann, wie und weshalb diese stattfinden.
  4. Stellen Sie die richtigen Mitarbeiter ein
    Wenn Teams eines Unternehmens auf mehrere Länder verteilt sind, ist die Eigeninitiative jedes Einzelnen gefragt. Mitarbeiter müssen sich selbst gut managen können und sollten nicht auf die nächste Arbeitsanweisung warten. Das kann über die Entfernung problematisch werden, gerade wenn der Arbeitstag des Vorgesetzten aufgrund der Zeitverschiebung erst ein paar Stunden später beginnt.
  5. Stärken Sie den Gemeinschaftsgedanken
    Manchmal leidet der Gemeinschaftssinn, wenn Mitarbeiter räumlich getrennt arbeiten. Zumindest einmal jährlich sollten persönliche Treffen an einem Standort stattfinden. Diese stärken den Teamzusammenhalt. Noch effektiver sind Aktivitäten und Herausforderungen, die auch über die Distanz hinweg gemeinsam absolviert werden können. Solche ermöglicht beispielsweise die go4health framework App. Mit individuell auf Sie und Ihre Mitarbeiter abgestimmten Bewegungsübungen und damit zusammenhängenden Challenges stärken Sie nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl, sondern auch die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und damit Ihr Unternehmen. Einen kleinen Vorgeschmack auf die darin enthaltenen Bewegungseinheiten, Mentalübungen sowie Ernährungstipps erhalten Sie in der go4health App für Privatpersonen, die Sie hier gratis downloaden können.

Mit diesen 5 Tipps managen Sie Remote-Teams mit links

Wenn Sie diese Ratschläge beherzigen, birgt der Aufbau von Teams in unterschiedlichen Ländern große Chancen. Beispielsweise ist das Finden von guten Mitarbeitern so wesentlich einfacher. Beachten Sie jedoch: Auch die Kultur und Zeitverschiebung dürfen nicht gänzlich vergessen werden. Neben all diesen Tipps sollte außerdem die Face-to-face-Kommunikation nicht komplett aus den Augen verloren werden. Das weiß auch go4health Geschäftsführerin Dr. Karoline Simonitsch: „Ein regelmäßiger persönlicher Kontakt ist wichtig, um ein besseres Gespür für seine Mitarbeiter zu bekommen. Nur so kann man die Teams langfristig unterstützen und stärken.“

 

Schlagwörter: ,



Ganzheitliches Gesundheitsmanagement


mehr erfahren

Besuchen sie https://go4h-framework.com für Impressum, Datenschutz, Datenschutzerklärung und AGB